Freitag 26. Mai 2017

Gesamtansatz für Migration wird um den Faktor Mobilität erweitert

Europäische Kommission

Der „Gesamtansatz für Migration” wurde ausgeweitet: Er umfasst nunmehr auch den Faktor Mobilität und ist somit verstärkt auf die Bedürfnisse der Migranten ausgerichtet.

Schengen: Ein sichtbarer Erfolg, der gefördert werden

Europäische Union

Es gibt unzählige Gründe, die Freizügigkeit im Schengen-Raum aufrechtzuerhalten.

Die EU verbessert den Schutz von Opfern von Straftaten

Europäische Kommission

Angaben der Europäischen Kommission zufolge werden jedes Jahr bis zu 15 % der EU-Bevölkerung auf europäischem Territorium zu Opfern von Straftaten, unter deren Folgen nicht nur die Opfer selbst, sondern auch ihre Familienangehörigen leiden.

Flüchtlinge in Jordanien, Syrien und im Libanon

Jesuiten Flüchtlingsdienst

Anne Ziegler ist Projektkoordinatorin im Zentrum St. Vartan des JRS (Jesuiten Flüchtlingsdienst) im syrischen Aleppo. Sie berichtet uns von der alarmierenden Situation der irakischen Flüchtlinge in Syrien und Jordanien.

Bessere Integration von Drittstaatsangehörigen

Europäische Union

Mit ihrer neuen Agenda strebt die Europäische Kommission eine bessere Integration von Migranten an.

Neue FRONTEX-Agentur für eine effiziente Kontrolle der EU-Außengrenzen

Europäische Union

Änderungen auf Ebene der Europäischen Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (FRONTEX) sollen eine bessere gemeinsame Antwort auf neue Herausforderungen bewirken.

Die Kommission versucht, die Frage des Güterrechts „internationaler Paare“ zu klären

Europäische Kommission

In der Europäischen Union leben derzeit schätzungsweise 16 Millionen „internationale Paare“. Eine der wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang betrifft die Regelung des Güterrechts dieser Paare.

Stresstest für Solidarität

Europäische Union

Der auf Malta und Italien lastende Migrationsdruck steigt, während man in Europa noch weit von echter Solidarität entfernt ist und über eine Überarbeitung des Schengener Abkommens nachdenkt.

Justiz & Inneres

Europäische Kommission

Roma-Strategie ganz oben auf der europäischen Tagesordnung

Die Integration der Roma ist eine der Prioritäten der ungarischen

Justiz & Inneres

Europäische Union

Fortschritte bei der Bekämpfung des Menschenhandels

Im vergangenen März hat die Europäische Kommission einen Entwurf für eine neue Richtlinie

Justiz & Inneres

Europäische Union

Neue EU-Bestimmungen für grenzüberschreitende Ehescheidungen und Trennungen ohne Auflösung des Ehebandes: Ziele und Probleme

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/