Freitag 26. Mai 2017

Die hellenischen Schulden, Griechenland und die Moral

Europäische Union

Die Bedienung der Schulden schöpft einen wichtigen Teil der griechischen Wirtschaftskraft ab. Dies führt das Land in den wirtschaftlichen Abgrund.

Das Arbeitsprogramm 2015: „neuer Start“ oder „wie gehabt“?

Europäische Kommission

Der im vergangenen November ins Amt berufene Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat sich für seine Amtszeit zehn Prioritäten auf die Fahnen geschrieben. Die Umsetzung dieser Prioritäten startet mit Beginn des neuen Jahres.

Europa neue Hoffnung geben

Martin Maier sj

In Europa breitet sich ein Klima der Angst und ein wachsender Individualismus aus. Papst Franziskus begegnete dem mit einer Botschaft der Hoffnung und der Zuversicht.

Junckers Investitionsoffensive

Europäische Kommission

Seit Ausbruch der Finanzkrise sind die Investitionen EU-weit um 15 % gesunken, eine Entwicklung, die ein erhebliches Hemmnis für Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen darstellt.

Papst Franziskus in Straßburg: Moderne Päpste im Dialog mit der Welt

Patrick H.Daly

Als Papst Franziskus letzte Woche nach Straßburg kam, um vor dem EU-Parlament und dem Europarat zu sprechen, hat er ein neues Kapitel in der Zuwendung der Kirche zur europäischen Gesellschaft aufgeschlagen.

Hüter des Vertrauens

Europäischer Rat

Am 1. Dezember 2014 übergibt Herman Van Rompuy sein Amt als ständiger Präsident des Europäischen Rates an den bisherigen polnischen Premierminister Donald Tusk. In seiner fünfjährigen Amtszeit hat er in enger Zusammenarbeit mit dem Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso die Europäische Union durch ihre größte Krise gesteuert.

Ein kurzer Überblick über die Zeit der Barroso-Kommission

Europäische Kommission

Jetzt, da José Manuel Barroso als Präsident der EU-Kommission abgetreten ist, sollte seine zehnjährige Amtszeit etwas genauer unter die Lupe genommen werden, um so den außergewöhnlichen Kontext der erlebten Krisen besser verstehen zu können.

Blick auf die Rede von Papst Franziskus vor dem EU Parlament

Heiliger Stuhl

Ignace Berten analysiert für uns die Rede, die Papst Franziskus am 25. November 2014 vor dem Europäischen Parlament gehalten hat.

Die neue Kommission auf dem Prüfstand

Europäische Kommission

Nach der Ernennung von Jean-Claude Juncker zum neuen Kommissionspräsidenten wurden die designierten EU-Kommissare vom Europäischen Parlament auf Herz und Nieren geprüft. Nun ist der Weg für die neue Kommission, die ihre Arbeit am 1. November aufnehmen wird, frei.

Nationalismus in der Europäischen Union

Europäisches Parlament

Im Europäischen Parlament offenbart sich das grundlegende Problem der wachsenden Popularität der europaskeptischen radikalen Parteien. Radikale Parteien haben zumeist einen gemeinsamen Nenner: ihren Nationalismus bzw. ihre nationalistische Einstellung.

Papst Franziskus und das Europäische Parlament: Startschuss für die nächsten fünf Jahre

Patrick H. Daly

Der Heilige Vater hat die gleich zweifach ausgesprochene Einladung von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz angenommen und wird nun vor der Plenarversammlung des Europäischen Parlaments sprechen.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/