Donnerstag 20. September 2018

Ein Kind und ... wie viele Eltern noch mal?

Europäische Union

Leihmutterschaft ist ein immer häufiger auftretendes Phänomen, das ethische und rechtliche Fragen sowohl auf internationaler als auch auf EU-Ebene aufwirft.

Geboren werden, um zu leben. Oder etwa doch nicht?

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Ein neuer Gerichtsentscheid könnte den Weg für ein europäisches Recht auf Hilfe zur Selbsttötung für alle ebnen.

Beim Thema Energie geht es nicht nur um wirtschaftliche Aspekte

Europäische Gruppe für Ethik

Braucht Europa einen Ethikrahmen zur Bewertung der Erforschung, der Erzeugung und der Verwendung von Energie? Interview mit Prof. Emmanuel Agius.

Nanotechnologie... Nanoethik?

Europäische Kommission

Milch und Honig erwarten diejenigen, die in Nanotechnologie investieren. Zumindest scheinen das viele zu glauben. Doch was genau ist Nanotechnologie und hält sie auch, was sie verspricht?

Man wird nicht als Frau geboren, man wird es

Europäische Union

Eine Stellungnahme zu dieser berühmten Behauptung von Simone de Beauvoir könnte sich heute mehr denn je kritisch auf die politischen Entscheidungsfindung auswirken.

Medizinprodukte auf dem Prüfstand

Europäische Kommission

Derzeit sind etwa eine halbe Million Medizinprodukte auf dem Markt, von Korrektionsbrillen und Kontaktlinsen über Röntgengeräte, Herzschrittmacher bis hin zu Produkten für In-vitro-Diagnostika. Doch sind sie wirklich sicher?

Klinische Prüfungen: Welche Sicherheit für Probanten ?

Europäische Kommission

Mit ihrer neuen Verordnung über klinische Prüfungen möchte die EU-Kommission die klinische Forschung in Europa ankurbeln und gleichzeitig höchstmögliche Schutzstandards für die Probanden sicherstellen.

Haben Eltern ein Recht auf die Wahl eines gesunden Kindes?

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Ein neues Urteil über den Zugang zu Verfahren der Präimplantationsdiagnostik wirft wichtige ethische und rechtliche Fragen auf und gibt Anlass zu unvermeidlichen Debatten.

Die COMECE veröffentlicht die jüngste Anmerkung ihrer Reflexionsgruppe Bioethik

COMECE

Die wichtige, unlängst fertiggestellte Anmerkung der Reflexionsgruppe Bioethik zum Thema „sexuelle und reproduktive Gesundheit“ wurde während der Woche für das Leben im Europäischen Parlament offiziell vorgestellt.

Eine viel versprechende europäische Bürgerinitiative für den Schutz des menschlichen Lebens

Europäische Kommission

Die Registrierung der Bürgerinitiative lässt darauf hoffen, dass die Kommission in diesem Bereich konkrete Gesetzesvorschläge machen wird.

Die neue Strategie der EU für den Schutz von Tieren

Europäische Kommission

Einen ausgewogenen Ansatz für den Schutz von Tieren kann die EU nur finden, wenn sie mindestens einen größeren ethischen Widerspruch überwindet.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://europe-infos.eu/