Montag 18. Dezember 2017

Von der Euro-Krise zur Krise Europas?

Piotr Mazurkiewicz

Die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise kann zu einer politischen Krise werden, nicht nur in institutioneller Hinsicht, sondern auch in Form politischer Instabilität.

Wirtschaftliche Turbulenzen und die europäische Politik

Frank Turner SJ

Die Politiker sind uneins, was den Euro anbetrifft, gehen doch von der europäischen Wählerschaft widersprüchliche Signale aus.

Eine ökumenische Ethik-Charta

Piotr Mazurkiewicz

Eines der größten Probleme des ökumenischen Dialogs besteht darin, dass die Kontroversen zwischen den Kirchen heutzutage in erster Linie ethischer Natur sind.

Neue Bedrohung für die soziale Marktwirtschaft

Frank Turner SJ

Als soziales Element sind Solidarleistungen erforderlich, damit „ein menschenwürdiger Lebensunterhalt für alle Bürgerinnen und Bürger garantiert werden kann“. Teil der Aufgabe einer Regierung sei es, für diese Leistungen zu sorgen, eine Verpflichtung, die nicht nur den Mitgliedstaaten, sondern auch der EU obliege.

Austausch von Geschenken zwischen Europa und Afrika

Piotr Mazurkiewicz

Im vergangenen Jahr hat sich unsere Aufmerksamkeit in Bezug auf Afrika auf den Norden des Kontinents, auf den sogenannten arabischen Frühling konzentriert.

Risse in der EU

Frank Turner SJ

Krisenzeiten können eine Partnerschaft festigen oder aber in die Brüche gehen lassen.

Die Zukunft der Christen im Nahen Osten

Piotr Mazurkiewicz

Am 18. und 19. November 2011 hat eine Gruppe von Abgeordneten aus verschiedenen Fraktionen des Europäischen Parlaments eine erste hochrangige parlamentarische Konferenz zum Thema „Die Zukunft der Christen im Nahen Osten“ veranstaltet.

G20 nimmt Kampf gegen die Finanzkrise auf

Frank Turner SJ

Die französische Stadt Cannes, eher bekannt für ihren Luxus als für ihre geopolitische Bedeutung, war symbolisch gesehen sicherlich eine merkwürdige Wahl als Ausrichtungsort eines der wichtigsten G20-Treffen der jüngsten Vergangenheit.

Lux ex Oriente, luxus ex Occidente

Piotr Mazurkiewicz

„Das europäische Denken Papst Johannes Pauls II.“, so lautete das Motto einer im Rahmen der polnischen EU-Ratspräsidentschaft von Polens Präsident Bronislaw Komorowski am 19. Oktober 2011 veranstalteten Konferenz.

Der 11. September und Europa – zehn Jahre danach

Frank Turner SJ

Mit etwas Verspätung befasst sich auch Europe Infos mit dem zehnten Jahrestag der verheerenden Anschläge vom 11. September 2001. Der 11. September hat nicht nur das Verhältnis der USA, sondern auch das Europas zum Rest der Welt verändert.

Protestbekundungen in der Urlaubszeit

Piotr Mazurkiewicz

August in Europa ist gewöhnlich die Zeit des Müßiggangs. Die Leute fahren in Urlaub und verschieben ihre dringlichen Angelegenheiten auf September. Die Strände und Museen sind von Touristen überlaufen. Der Alltag wird dermaßen unaufregend, dass die Journalisten Mühe haben, Themen für ihre sonst so ereignisgefüllten Kolumnen zu finden.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/