Dienstag 27. Juni 2017

Bürgerschaft und Pflichten

Frank Turner SJ

Eine Bürgerschaft bringt Rechte mit sich, doch definieren diese keine Bürgerschaft.

«Tismas Hund» oder: wohin treibt Europa?

Michael Kuhn

«Wir hocken wie erstarrt auf einer Eisscholle, wir wissen nicht, wie wir uns verhalten sollen, und gleichzeitig treiben wir den Strom hinab».

Europäische Kommission geht gegen Steuerflucht vor

Frank Turner SJ

In einem Aktionsplan beschreibt die Europäische Kommission wesentliche Voraussetzungen für verantwortungsvolles Handeln im Steuerbereich.

Die Krise als Chance zu einer notwendigen Vertiefung Europas

Michael Kuhn

Angst macht zwar empfänglich für die Sirenengesänge der Populisten, aber blind für die möglichen Folgen von Populismus und Nationalismus, dessen Lösungen für die Krise eher im Gegeneinander als im Miteinander zu liegen scheinen.

Armutsbekämpfung in Krisenzeiten

Frank Turner SJ

In Zeiten des Wachstums sind die Armen die Letzten, die von dieser Expansion profitieren, in Zeiten der Rezession sind sie die ersten, die darunter leiden.

Brüssel: zwischen Athen und Jerusalem

Piotr Mazurkiewicz

Wir brauchen eine intensivere Debatte über die Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft und über das neue Modell einer Fortschrittsgesellschaft, die nicht allein auf materiellen Werten ruht.

Die EU, die USA und die globale Wirtschaftskrise

Frank Turner SJ

In den USA zahlen viele Staaten deutlich mehr in den Bundeshaushalt ein, als sie von ihm erhalten. Andere wiederum benötigen erhebliche Nettohilfen. Dennoch funktioniert das System ohne die berüchtigten „Ich will mein Geld zurück-Forderungen“ der Thatcher-Ära.

Von der Euro-Krise zur Krise Europas?

Piotr Mazurkiewicz

Die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise kann zu einer politischen Krise werden, nicht nur in institutioneller Hinsicht, sondern auch in Form politischer Instabilität.

Wirtschaftliche Turbulenzen und die europäische Politik

Frank Turner SJ

Die Politiker sind uneins, was den Euro anbetrifft, gehen doch von der europäischen Wählerschaft widersprüchliche Signale aus.

Eine ökumenische Ethik-Charta

Piotr Mazurkiewicz

Eines der größten Probleme des ökumenischen Dialogs besteht darin, dass die Kontroversen zwischen den Kirchen heutzutage in erster Linie ethischer Natur sind.

Neue Bedrohung für die soziale Marktwirtschaft

Frank Turner SJ

Als soziales Element sind Solidarleistungen erforderlich, damit „ein menschenwürdiger Lebensunterhalt für alle Bürgerinnen und Bürger garantiert werden kann“. Teil der Aufgabe einer Regierung sei es, für diese Leistungen zu sorgen, eine Verpflichtung, die nicht nur den Mitgliedstaaten, sondern auch der EU obliege.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://europe-infos.eu/