Montag 29. Mai 2017

Sicherheit, der neue Name für Entwicklung?

Europäische Kommission

Die EU möchte Entwicklung und Sicherheit stärker miteinander verknüpfen. Beunruhigend ist, dass hierzu Entwicklungsgelder verwendet werden sollen.

Die Burkadebatte und das Antlitz des Menschen

Europäische Union

Die in verschiedenen Ländern europäischen Ländern geführte Debatte um das Burkaverbot spaltet die öffentliche Meinung. Christian Rutishauser, Provinzial der Schweizer Jesuiten, stellt grundlegende Überlegungen über die Bedeutung religiöser Symbole an.

Türkei: Wie lässt sich der Teufelskreis durchbrechen?

Europäische Union

Nach dem gescheiterten Putschversuch von Teilen des Militärs herrscht eine Atmosphäre der Angst in der Türkei, und die Lage ist weiterhin angespannt. Nach Ansicht von Jean-Marc Balhan SJ muss Europa wieder seine frühere Unterstützungs- und Katalysatorfunktion übernehmen.

Nukleare Rüstungskontrolle in Europa: Wachsende Risiken

Europäische Union

Von einer Welt ohne Atomwaffen ist die Menschheit 46 Jahre nach Inkrafttreten des Atomwaffensperrvertrags weit entfernt. Thomas Hoppe warnt vor einer erneuten Aufwertung nuklearer Rüstung auch in Europa.

„Was hast du mit deinem Bruder gemacht?“

COMECE

Ein neuer Generalsekretär an der Spitze der COMECE: Gespräch mit Br. Olivier Poquillon, Dominikaner, der sein Amt Anfang September antritt.

Die Rolle der Kirche bei der Wahrung der Menschenrechte

EU-Grundrechteagentur

Beim jüngsten Forum der EU-Agentur für Grundrechte ging es um die Themen Inklusion, Schutz von Flüchtlingen und digitales Zeitalter. Zu den aktiven Teilnehmern zählte auch die COMECE.

Zeit für eine authentische europäische Friedenspolitik

Europäischer Rat

Angesichts der zahlreichen Konflikte an den EU-Außengrenzen ist es höchste Zeit, dass die EU eine effiziente Globale Strategie für ihre Außen- und Sicherheitspolitik verabschiedet.

Die Umsetzung des Übereinkommens von Paris schreitet voran

Europäische Kommission

Von April an haben die nationalen Regierungen nunmehr ein Jahr Zeit, um das bei der COP21 in Paris erreichte Klimaschutzübereinkommen zu ratifizieren, der letzte Schritt, bevor es endgültig in Kraft treten kann.

Drangsalierung christlicher Flüchtlinge in europäischen Asylbewerberheimen

Europäische Union

Manche christlichen Asylbewerber, die der Gewalt und Verfolgung in ihren Heimatländern entkommen sind, werden in europäischen Flüchtlingszentren von extremistischen Muslimen drangsaliert.

Erzwungene Migration und die Türkei als „Torwächter“ der EU

Europäische Union

Eurostat zufolge haben im Jahr 2015 insgesamt 1,3 Millionen Personen internationalen Schutz in den 28 EU-Mitgliedstaaten beantragt. Eine von ihnen, ein Mädchen aus Somalia, hat der Jesuiten-Flüchtlingsdienst (JRS) in Italien getroffen.

Iran und Saudi-Arabien: Die religiösen Wurzeln eines politischen Konflikts

Europäische Union

Der Konflikt zwischen dem Iran und Saudi-Arabien hat politische, wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Wurzeln, die bis in die Anfänge des Islam zurückreichen. Dieser Konflikt hat sich im Laufe der Geschichte verschärft und wird immer erbitterter geführt.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/