Tuesday 21. May 2019

Förderung von Religionsfreiheit durch Asyl

Europäischer Gerichtshof

Religionsfreiheit lässt sich nicht auf ihre private Dimension reduzieren, zu berücksichtigen ist auch das religiöse Bekenntnis im öffentlichen Raum.

Die EU, die USA und die globale Wirtschaftskrise

Frank Turner SJ

In den USA zahlen viele Staaten deutlich mehr in den Bundeshaushalt ein, als sie von ihm erhalten. Andere wiederum benötigen erhebliche Nettohilfen. Dennoch funktioniert das System ohne die berüchtigten „Ich will mein Geld zurück-Forderungen“ der Thatcher-Ära.

Geburtenregistrierung – Grundlage für die Verwirklichung von Kinderrechten

EU Kommission

51 Mio. der im Jahr 2007 weltweit geborenen Kinder wurden nicht registriert. Was wie eine bloße Formalie aussieht, bildet jedoch die Grundlage für die Verwirklichung ihrer Rechte.

Die Kopten und die Präsidentschaftswahlen in Ägypten

Europäische Union

Nach den Wahlen sind Teile der ägyptischen Bevölkerung, insbesondere die christliche Gemeinschaft, stark verunsichert.

Afrika und die „sexuelle und reproduktive Gesundheit“

Europäische Union

Wichtigste Herausforderung in Afrika ist die Bekämpfung von Krankheiten und Hunger sowie die Förderung von Selbstbestimmung der afrikanischen Bevölkerung durch massive Investitionen in die Entwicklung des Humankapitals.

Religiöse Verfolgung: ein ernstzunehmender Grund um Asyl zu gewähren

Europäischer Gerichtshof

Wenn die öffentliche Ausübung von Religion zur ernsthaften Bedrohung für das Leben, die Unversehrtheit oder die Freiheit eines Menschen wird, hat das Opfer Anrecht auf Asyl innerhalb der EU, so der Vorschlag des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs.

Christen in der arabischen Welt: ein Jahr nach dem Arabischen Frühling

Europäische Union

Am 9. Mai veranstalteten die EVP und ECR Fraktionen des EU Parlaments zusammen mit der COMECE ein halbtägiges Seminar zum Thema Christen im Nahen Osten und Nordafrika.

Kongo:Gesetzesinitiativen im Bergbausektor

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission prüft den Sinn und Zweck möglicher EU-Rechtsvorschriften zu sogenannten „Konfliktmineralien“, aus deren Erlös in verschiedenen Regionen der Welt bewaffnete Konflikte finanziert und unterstützt werden.

Marokko: ein außergewöhnliches Land

Europäische Union

Marokko hat aus den Erfahrungen des Arabischen Frühlings positive Lehren für das eigene Land gezogen und sich dem Kampf gegen die herrschenden sozialen Ungleichheiten verschrieben.

Austausch von Geschenken zwischen Europa und Afrika

Piotr Mazurkiewicz

Im vergangenen Jahr hat sich unsere Aufmerksamkeit in Bezug auf Afrika auf den Norden des Kontinents, auf den sogenannten arabischen Frühling konzentriert.

Afrika, ein strategischer Partner für die EU

Europäische Union

Man sollte vermeiden Afrika und seine Völker zu „objektivieren“.

europeinfos

Published in English, French, German
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brussels
Tel: +32/2/235 05 10
e-mail: europeinfos@comece.eu

Editors-in-Chief: Martin Maier SJ

Note: The views expressed in europeinfos are those of the authors and do not necessarily represent the position of the Jesuit European Office and COMECE.
Display:
http://europe-infos.eu/