Freitag 15. Dezember 2017
#188 - Dezember 2015
Patrick H. Daly

Kein Wahrsager hat die Ereignisse von 2015 vorhergesehen

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und die europäischen Staats- und Regierungschefs stehen nicht nur vor einem, sondern vor einer ganzen Reihe schwer lösbarer Probleme.

G20

Enttäuschender G20-Gipfel in der Türkei

Oscar Mateos, Professor für internationale Beziehungen an der Universität Ramon Llull in Barcelona und Mitarbeiter am Centro de Estudios Cristianismo y Justicia, kommentiert den letzten G20-Gipfel in Antalya am 15./16. November.

Kirche in Europa

Wie die EU-Länder einen Beitrag zur sozialen Innovation leisten könnten

Welche Wirtschaftsmaßnahmen sind erforderlich, um wettbewerbsfähige und gerechte Gesellschaften aufzubauen? Jorge Nuño Mayer, Generalsekretär von CARITAS Europa, berichtet über zwei erfolgreiche Projekte, die als Vorbild für die europäische Politik dienen könnten.

Europäische Union

Nur noch mäßige Begeisterung für das Projekt „Soziales Europa”

Nach Ansicht John Sweeneys ist das Projekt „Soziales Europa” zu eng gefasst und sollte auch die Nachbarländer der EU miteinbeziehen.

Europäische Union

Eine indische Sicht auf den Föderalismus als Zukunftschance für die EU

Denzil Fernandes SJ ist indischer Jesuit. Er verbrachte einige Zeit in Brüssel und widmet sich in seinem zweiten Artikel, in dem er die EU mit Indien vergleicht, institutionellen Aspekten.

Europäische Union

Als Franzose und Christ konfrontiert mit dem Front National

Ballots for a candidate for France's far-right National Front political party in the first round of local elections are seen as election officials count ballots at a polling station in Illkirch Graffenstaden near Strasbourg March 20, 2011. REUTERS/Vi

Der Front National (FN) hat bei den französischen Regionalwahlen einen historischen Erfolg verbucht. Mit diesem Rechtsruck folgt Frankreich einem Trend, der sich seit einigen Jahren bereits in vielen anderen europäischen Ländern bemerkbar macht. Analyse von Jérôme Vignon, Präsident der Semaines Sociales de France.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/